Stechlinsee / bei Rheinsberg

Der Stechlinsee - wo ist der überhaupt? Antwort: in Neuglobsow in der Nähe von Rheinsberg, ca 100 km nördlich von Berlin, Fahrzeit 2 Stunden.
tl_files/fM_k0002/photos/Bericht - Photos/3/bericht32.jpg Das Auto kann man auf dem Gelände der Basis parken. Die Basis liegt wunderschön im Wald direkt am See. Man hat optisch das Gefühl im alten Osten zu sein. Alles in allem jedoch sind die Räumlichkeiten ( Innenausstattung ) auf den neuesten Stand gebracht worden. Es stehen einfache Zimmer für Übernachtungen zur Verfügung, sowie Dusche, Umkleideräume, ein Aufenthaltsraum, ein Schulungsraum. Ein leistungsstarker Bauer-Kompressor liefert Atemluft. Für den Liter Luft müssen 0,35 Euro bezahlt werden. Verschiedene Tauchausrüstungen und Flaschen stehen zum Ausleihen zur Verfügung. Direkt neben der Basis kann gezeltet werden. Ein Grill ist ebenfalls vorhanden.
tl_files/fM_k0002/photos/Bericht - Photos/3/bericht36.jpg Zum Einstieg sind es von der Basis aus nur 50m. Der Stechlinsee ist ein Frischwasser- und Naturschutzgebiet. Er ist sehr nährstoffarm, dadurch ist er von der sommerlichen Algenblüte nicht so stark betroffen. So sind ca. 7 – 10 m als Sichtweite nicht selten. Nach dem Einstieg gibt es weitflächige Laichkrautfelder zusehen. Es ist ein ganz tolles Gefühl, im Tiefflug darüber hinwegzuschweben. Wenn die Sonne scheint, möchte man sich an liebsten hinlegen und sich unter Wasser sonnen. Um tiefer als 2 ½ m zu kommen muss man schon einige Zeit paddeln. Der See fällt sehr leicht ab, dadurch ist die Durchschnittstiefe eines Tauchganges auch nur zwischen 4-6 Metern. Ab 7 Meter Tiefe enden die Laichkrautfelder und es folgt ein eher langweiliger Sandboden. Wir wurden auf unserem Tauchgang begleitet von einigen Barsch- und Weißfischschwärmen sowie ein paar Rotfedern
tl_files/fM_k0002/photos/Bericht - Photos/3/bericht33.jpg
Der Tauchbetrieb am Stechlinsee ist reglementiert worden im Bezug auf die Tauchzeiten, die Anzahl der Tauchgänge und das Tauchgebiet. Die Basis befindet sich in der Badebucht von Neuglobsow. Das Tauchen ist aufgrund der strengen Reglementierungen nur nach vorheriger Anmeldung und ausschließlich im gekennzeichneten Gebiet gestattet. Dieser See eignet sich hervorragend für Anfänger, die Probleme mit der Tarierung haben. Leider zeigt sich der See nach 2 – 3 Tauchgängen recht eintönig und hat nichts Neues mehr zu bieten. tl_files/fM_k0002/photos/Bericht - Photos/3/bericht34.jpg
tl_files/fM_k0002/photos/Bericht - Photos/3/bericht35.jpg Es ist erst einmal grundsätzlich verboten nach Belieben in den Seen Brandenburgs zu tauchen. Für den Stechlinsee hat das Ministerium für Naturschutz und Raumordnung den Tauchbetrieb an enge Richtlinien geknüpft. Damit der See auch in Zukunft Tauchern zur Verfügung steht, sollte man sich unbedingt daran halten.

Adresse:
Taubasis Stechlinsee Fischerweg 2
16775 Neuglobsow
tel / fax : 033082 / 70453
www.tauchen-stechlinsee.de
Fotos: Jörn Prawitz

Fazit: Für einen Wochenendtrip bei dem es auf Erholung in der Natur und nicht ausschließlich aufs Tauchen ankommt, ist die Basis ein lohnenswertes Ziel. Wer nur zum Tauchen dorthin fährt, wird nach kurzer Zeit mangels Abwechslung schnell das Interesse verlieren. Ein großes Lob möchten wir Herrn Hehr aussprechen, der stets freundlich und bemüht war, sich um seine Gäste zu kümmern. Die Basis ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Sollten Sie Interesse haben zu diesem See zu fahren, und Sie möchten eine fachkundige Begleitung an Ihrer Seite haben, dann wenden Sie sich vertrauensvoll an uns.
tl_files/fM_k0002/photos/Bericht - Photos/3/bericht37.jpg  
PS: Beim Fischer gleich um die Ecke am See kann man super Fisch essen!!!

Tauchbasis Stechlinsee